Jan 242015
 

danger„Beachten Sie das Emittentenrisiko“, dieser Zusatz wird bei jeder Empfehlung für Zertifikate hinzugefügt, genau wie „Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“ in der Fernsehwerbung für Medikamente. In Folge der Finanzkrise und der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers, bei der auch viele deutsche Anleger, die in Zertifikate von Lehman investiert waren, ihr Geld verloren, wurde das Emittentenrisiko in den Medien vom Nebensatz zum Risikofaktor Nummer 1 erhoben.

Was ist überhaupt das Emittentenrisiko?

Continue reading »

Jan 212015
 

Der DAX hat ein neues Allzeithoch markiert und auch bisher verteidigen können. Dies ist ein positives Zeichen für die ersten Börsenmonate in 2015.

Allerdings kommt es nun wesentlich darauf  an was am Donnerstag von Herr Draghi verkündet wird und wie die Märkte die Entscheidung der EZB dann interpretieren werden.

Trotz der vorstehenden EZB Entscheidung haben wir heute schon zwei Werte neu ins Musterdepot aufgenommen. Zum einem wurden 15 Stücke von adidas (WKN A1EWWW) mit einem Kaufkurs von 59,25 € ins Musterdepot aufgenommen, der Stop/Loss liegt bei 54,30 €. Adidas scheint nun einen Boden gefunden zu haben und die neue Marschroute um mehr Anteile in den USA aufzubauen kommt bei den ersten Analysten (und bei mir) gut an.

Als zweites wurden 20 Stücke der Daimler AG (WKN 710000) ins Musterdepot aufgenommen, Der Kaufkurs lag bei 74,99 € und der Stop/Loss ist bei 70,80 € gesetzt. Daimler hat das ATH nun wirklich nachhaltig überwunden und dürfte meiner Einschätzung nach in 2015 noch besser laufen als die (auch weiterhin vielversprechenden) anderen beiden großen deutschen Automobilhersteller.

Aktiencoaching Erfolg im Aktienhandel langgristig gewinn mit Aktien

Alles weitere zu den Neuaufnahmen, dem DAX und den anderen Werten um Musterdepot, wie gewohnt, im Videoupdate:

Jan 152015
 

Das neue Börsenjahr beginnt alles andre als langweilig. In der letzten Woche ging es an einem Tag über 3 % ins Minus, in dieser Woche (gestern) geht es fast genauso steil an einem Tag nach oben.
Unser Musterdepot ist mit der geringen Inverstionsquote und den gewählten Werten in einem ruhigeren Fahrwasser.
Auch wenn ich zwei Werte als Neuaufnahmen im Hinterkopf hatte (ich war gestern kurz davor eine E-Mail an die Mitglieder zu schicken um die Neuaufnahmen heute durchführen zu können), hat der Markt sich bisher etwas zu unruhig gezeigt um wirklich in diese Werte einzusteigen.

Aktiencoaching Erfolg im Aktienhandel langgristig gewinn mit Aktien
Etwas unerfreulich, allerdings ein gute Beispiel für die Wichtigkeit für das Berechnen und Setzten eines Stop/Loss ist das zeitnahe Ausscheiden von SanDIsk aus unserem Musterdepot. Nach dem die Erwartungen für Umsatz und Gewinn zurückgenommen wurden ist der Kurs deutlich eingebrochen und unser Stop/Loss wurde ausgelöst.
Mehr dazu und zu den anderen Werten im Musterdepot, im Videoupdate:

Jan 072015
 

Zunächst wünsche ich allen Lesern ein frohes neues Jahr und hoffe 2015 ist gut für Sie gestartet. Für den DAX kann man das gerade nicht so sagen, auch wenn die nun in einigen Medien hervorgezauberte “Talfahrt 2015″ auch nicht stattgefunden hat. Nun gut, die 3 % Minus am Montag waren ein nicht gerade optimaler Start in die erste volle Handelswoche des neuen Jahres, aber wir wollen ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen.

erste Aktien 2015 aufgenommen

Deutsche Post AG als erste Neuaufnahme

Im Musterdepot haben wir mit der Deutschen Post und mit SanDisk heute zwei Neuaufnahmen zu verzeichnen. Die Deutsche Post (WKN 555200, aufgenommen wurden 60 Stücke zu 26,34 €) ist besonders vor dem Hintergrund der niedrigen Ölpreise interessant. Im Gegensatz zu der (gerade in vielen Medien und Foren hoch gepriesenen) Lufthansa, bei der der niedrige Preis für Treibstoff eher zu mehr Druck seitens der Billigflieger führen wird, wird bei Logistikunternehmen wie der Deutschen Post nur die Kostenseite reduziert und somit die Gewinnmarge erhöht.

SanDisk Corp kommt auch ins Musterdepot

Die zweite Neuaufnahme ist SanDisk (WKN 897826, aufgenommen wurden 15 Stücke zu 80,81 €. Zusammen mit Western Digital Marktführer im Bereich der digitalen Speichermedien und jeder (und ich denke das ist wirklich so gut wie jeder) der zu Weihnachten eine Digicam oder eine Actionvideocam verschenkt oder geschenkt bekommen hat, weiß, ohne die kleine Speicherkarte bringt das ganze gerät nix. (Es ist ein wenig wie in dem alten Beispiel, wer im Goldrausch Geld verdienen will, der sollte Schaufeln verkaufen).

Nun aber genug der Vorrede und auf zum ersten Videoupdate im neuen Jahr:

Jan 062015
 

Definition ökonomische PrinzipDer Begriff ökonomisches Prinzip wird in der Wirtschaftslehre verwendet, jedoch hat das ökonomische Prinzip Einfluss auf den Alltag eines jeden.

Ein guter Grund um diesen Begriff und die Definition des ökonomischen Prinzips etwas genauer zu betrachten.

Die Grunddefinition: Das Ökonomisches Prinzip entspricht dem allgemeinen Vernunftprinzip

Continue reading »

Dez 272014
 

Das neue Börsenjahr steht vor der Tür und die Experten streiten sich in den Foren und im TV was nun kommen wird. Wird der DAX nun endlich die 10.000 Punkte Marke nachhaltig hinter sich lassen? Kann die weit bessere Performance in den USA anhalten? Oder werden die Panikmacher rechtbehalten und 2015 steht eine Börsenkrise bevor?

Was 2014 geschehen ist: ein Rückblick

Bevor wir vorausblicken ist es immer Ratsam einen Blick zurück zu werfen. 2014 war ein Börsenjahr in dem es ordentlich auf und abging und die Stimmung von Panik zu Euphorie in den Medien mehrfach hin und her geschlagen ist.

Der Dax hat ein recht bescheidenes Jahr hinter sich gelassen (Stand 27.12.2014). Mit gut 4 % im Plus hat der deutsche Leitindex zwar keine negatives Ergebnis erreicht, aber ein Feuerwerk an der Börse sieht wahrlich anders aus.

In den USA hingegen sah es etwas besser aus, der Dow Jones hat mit ca. 10 % eine recht ordentliche Performance hingelegt, der Nasdaq steht mit einem Plus von 14 % noch besser da, allerdings wurde diese in der kurzen Zeitspanne seit Oktober erreicht. Vorher hatte die amerikanische Technologiebörse sich nahe der Nulllinie bewegt.

Börsenjahr 2015 was zu erwarten ist

2015 an den Börsen – die Aussichten sind recht gut

Auch wenn in einigen Medien und Presseberichten vor einer Überhitzung der Märkte gewarnt wird, ich denke es sieht gut aus das es weiter aufwärts geht. Zum einem für eine Überhitzung sind auch die Märkte in den USA nicht schnelle genug nach oben gelaufen. Auch wenn 7 Jahre Plus in Folge bisher immer das Limit waren, aber Limits sind dazu da um überschritte zu werden.

In Deutschland hat der DAX sich schwer getan voranzukommen. Eurokrise, Ukrainekonflikt und schwache Wirtschaftsprognosen haben ein nachhaltiges Überschreiten der 10.000 Punkte Marke bisher verhindert.

Auch wenn diese Probleme bei weitem noch nicht gelöst sind. Die Problemländer in der Euroregion machen Fortschritte und zeigen Zeichen der wirtschaftlichen Erholung. Die Ukraine wird weiterhin ein Brandherd für die Nachrichten bleiben, eine militärische Eskalation scheint aber nicht zu erwarten. Die letzten Wirtschaftsprognosen für die Eurozone und für Deutschland zeigen eine Aufhellung der Stimmungslage.

Zudem wird ein weiterhin niedrig bleiben Ölpreis die Energiekosten für viele Wirtschaftszweige erheblich senken und somit als Wachstumstreiber wirken.

Wie Sie 2015 an der Börse profitieren können.

Auch wenn 2014 ein für den DAX schwaches Jahr war, die erreichten 4 % sind immer noch besser als die kaum noch vorhandenen Zinsen auf dem Sparbuch. Zumindest ein Teil des eigenen Vermögens sollte in Aktien investiert werden.

Allerdings erfordert dies ein wenig Wissen über die Märkte und das Geschehen an der Börse. Sicherlich man kann seinem Bankberater vertrauen, aber mal ehrlich auch wenn ich auf den Verkäufer im Handygeschäft höre, so habe ich mich trotzdem vorher selber informiert.

Nur wer die Grundlagen des Aktienmarktes versteht kann auch Gewinne an der Börse erzielen. Ich rede hier nicht von den wahnsinnigen und unrealistischen Versprechen einiger „Börsenbriefe“, die mehrere 100 oder gar zig tausend % Rendite vorgeben.

Ich rede davon wie man mit nur geringen Zeitaufwand und dem Investment in solide Werte eine nachhaltige Rendite erzielt. Unser Musterdepot hat sich im letzten Jahr auch nicht mit Ruhm bekleckert, aber knapp 10 % Plus auf Jahressicht, sind trotzdem noch ganz OK. Dieses Ergebnis wurde nachvollziehbar für alle Leser des Musterdepot erreicht und (und das ist einzigartig) die Mitglieder werden am Tag vor jeder Aktion im Musterdepot per E-Mail informiert.

Wenn Sie also 2015 auch zu den Gewinnern am Aktienmarkt zählen wollen sollten Sie darüber nachdenken sich bei unserem Aktiencoaching anzumelden. Zusätzlich zu den Vorabinformationen und den wöchentlichen Video-Updates erhalten Sie eine über 20 Wochenlektionen aufgebaute Ausbildung die Ihnen das nötige Wissen vermittelt um langfristig und eigenständig Erfolg im Aktienhandel zu haben. Alle Wochenlektionen sind als Videolektionen aufgebaut und somit einfach zu verfolgen und zu verinnerlichen.

**************

Um Ihnen den Start ins neue und erfolgreiche Börsenjahr 2015 noch einfacher zu gestalten gibt es bis zum Jahreswechsel den vollen Zugang zum Musterdepot für 1 Jahr und die komplette Ausbildung mit allen Inhalten zum „Auf ins neue Börsenjahr Sonderpreis“ von:

Nur 69,00 € anstelle von 199,00 €

 Aktionspreis Börse Aktien Ausbildung lernen verstehen

Dez 232014
 

Einen Tag vor Heilig Abend gibt es dann noch einmal ein Update für unser Musterdepot. Es wurden keine Neuaufnahmen getätigt (sonst wären Sie ja auch vorab per E-Mail informiert worden). Trotzdem legen wir noch einmal Hand an. Der Stop/Loss für Walt Disney wird auf 74,50 € angepasst und somit ist auch die Walt Disney aus dem Risiko heraus. Wir sichern so einen minimales Plus von 2,7 % ab.

Bei Visa ist schon länger ein weit größeres Plus abgesichert und es besteht derzeit kein Handlungsbedarf. Mit einer Investitionsquote von 32,50 % haben wir genug Pulver um zum Start ins neue Jahr interessante neue Werte in unser Musterdepot integrieren zu können. Das Ergebnis von 9,56 % seit dem 15.01.2014 ist nun nicht weltbewegend, aber durchaus zufriedenstellend.

Für alle die sich noch einen Platz zu den Preisen der Weihnachtsaktion sichern wollen, hier ist der Link zu den Angeboten die bald auslaufen.

Nun aber zu einem letzten Videoupdate für dieses Jahr und dann allen ein frohes Fest, einen guten Rutsch und wir starten 2015 wieder durch:

Dez 162014
 

Dieses Update könnte auch unter der Überschrift Ausgestopt, Ausgestopt und Ausgestopt laufen. Denn gleich bei 3 Werten sind die Stop/Loss-Marken gerissen worden. Allerdings bei allen Werten lag der Stop/Loss mittlerweile im Plus. Corning, Gerry Weber und EasyJet haben sich in den letzten Tagen aus dem Musterdepot verabschiedet. Das Musterdepot liegt aktuell mit 7,62 % im Plus, was leicht Rückläufig ist, aber wenn man beachtet das der DAX in den letzten Tagen allein knapp 7 % verloren hat, bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Auch bei Visa kann nicht viel passieren, hier ist der Stop/Loss ja weit in den Gewinn angepasst worden, einzig die Walt Disney liegt weiterhin im Risiko, bei einem so starken Wert wie Disney kann man aber ruhig ein wenig Geduld zeigen bis der erwartete Kursanstieg einsetzt.

Da aktuell nur zwei Werte im Musterdepot befindlich sind, werfen wir zusätzlich einen Blick auf einen Wert zu dem ich um eine Einschätzung gebeten wurden. Es handelt sich dabei um die Gilead Science ( WKN 885823) einen US-Biotechnologieunternehmen, welches sich hauptsächlich mit Produkten zur Bekämpfung von HIV und Hepatitis beschäftigt. (Link zur englisch sprachigen Homepage des Unternehmens). Das Unternehmen hat in den letzten Jahren einen sehr beeindruckenden Kursverlauf hingelegt, befindet sich seit dem Herbst aber in einer Seitwärtsphase aus der der Ausbruch erst abgewartet werden sollte.

Mehr zu diesen Unternehmen und den Werten im Musterdepot, wie immer, im Videoupdate:

weihnachtsaktion 2014

Dez 112014
 

depot 111214Unser Musterdepot hat seit der letzten Woche einen kleinen Rücksetzer hinnehmen müssen und  liegt mittlerweile wieder unter 10 % Performance. Trotzdem liegen wir auf Jahresfrist weit vor dem DAX. Auch der deutsche Leitindex hat nach einem kurzen Ausflug über die 10.000 Punktemarke wieder etwas zurückgezogen und nun wird es spannend ob die, von vielen ersehnte Jahresend-Rallye kommt oder ob Gewinnmitnahmen den DAX weiter bröckeln lassen.

Interessant ist, dass im deutschen Anleger Fernsehen die Rede von einem sehr guten Börsenjahr 2014 ist. Mit einem Start bei ca. 9.580 Punkten und aktuelle 9.800 Punkten sind dies nicht einmal 2,3 % Performance, ein gutes Börsenjahr sieht anders aus. Aber auch in Zeiten in denen sich die Börsen nicht so einfach und zielstrebig nach oben entwickeln, zeigt unser Musterdepot, wie mit Ruhe und mit soliden Werten, nachhaltige Gewinne erzielt werden.

Im Musterdepot ist es bei einigen Werten derzeit recht spannend. So bewegen sich Corning, Gerry Weber und Easy Jet, nahe an den Stop/Loss-Marken. In allen 3 Fällen wäre aber ein auslösen des Stop/Loss kein Beinbruch, da die Stop-Kurse schon in die Gewinnzone nachgezogen wurden.

Alles weitere zum DAX und zu den Einzelwerten, wie immer, im Videoupdate:

Aktiencoaching 1014

Dez 102014
 
larry F

larry FLarry Fink ist einer der mächtigsten Männer dieser Welt. Staatsoberhäupter wie auch Unternehmenschefs ziehen ihn zu Rat und, was noch wichtiger erscheint, nehmen sich seinen Rat zu Herzen. Die über 4,3 Billionen US-Dollar (zum besseren Verständnis eine Billion ist eine Zahl mit 12 Nullen – vor dem Komma) verwaltetes Vermögen von Blackrock machen Larry Fink zum Herrscher über die größte Vermögensverwaltung weltweit.

Larry Fink: Gründer und Chef von Blackrock

Continue reading »