Mrz 072012
 

Am gestrigen Handelstag hat der DAX über 3,5% verloren.

Auch unsere Werte wurden mit runter gezogen. Hier zeigt sich wieder wie wichtig ein Stop/Loss ist. Dieser wurde bei der Aktien der BASF bei 64,00€ ausgelöst und  sichert und somit einen Gewinn in dieser Aktie von 24,59%. Bei der Deutschen Bank AG wurde auch der, sehr eng gesetzte Stop/Loss  ausgelöst, hier müssen wir einen minimalen Verlust  von 3,31% hinnehmen.

Insgesamt liegt unser Musterdepot mit 21,10% im Plus. Durch das Auslösen der Stop-Orders wurden diese ausordentliche Performance abgesichert und unser Musterdepot hält zur Zeit wieder 100% Cash.

Während nun alle noch über die Frage reden, wann die 7000er Marke im DAX geknackt wird, verfallen wir nicht in Hektik mit Neuinvestments. Trotz des großen Rücksetzers am gestrigen Tag scheint die Stimmung am Markt weiterhin arg positiv. Warten wir doch zunächst ab, ob dies wirklich schon die erwartete Konsolidierung war, oder ob wir noch weiter in Richtung 6400 laufen.

An der Börse gilt, wie an Bord eines Segelschiffes, „zunächst einmal Ruhe bewahren“. Also nicht jedem  kleinen Zucken des Marktes nachlaufen. Wir hatten in den letzten Monaten  eine sehr schöne Aufwärtsbewegung, und unser Musterdepot hat hier bestens profitiert. Nun ist zunächst dieser Aufwärtstrend gebrochen, also keine Hektik, ne Tasse Tee trinken und sehen wie sich der Markt nun weiter entwickelt.

Wie immer wünsche ich allen Lesern gute Geschäfte

Rüdiger Dalchow

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>